Z… wie…

…. zwei, zehn, Zwilling, Zebra, Zwiebel, Zauberer, zwanzig, Zwetschge, Zeitung, Zunge, Zahnarzt, Zement, …….

So saßen gestern hier drei Kinder und waren gut eine Stunde damit beschäftigt immer wieder neue Z-Worte zu finden… einfach so… einer kam auf die Idee und die anderen machten mit…. immer weiter… bis dann dies hier auch noch vom Großen gedichtet wurde: Zungenbrecher Nr. 1:

Des Zitteraals Zitterzunge zittert zwischen zwei Zitteraalzähnen

und dann auch noch dieser hier Nr. 2:

Zwischen zwei Ziegen, zittert ein Zitteraal

und dann noch Nr. 3:

Zehn Ziegen ziehen zehn Zuckerwürfel

und hier noch ein Wort mit vier Z´s: ZAHNARTZZUNGENZANGE … *ha*

Irre, oder? Herr flovimo auf die Frage nach den vier Z´s in einem Wort: „Ist doch einfach…. zweitausendzweihundertzweiundzwanzig….“ … hat man da noch Worte? *tztztztz*

Zchönen Zabend znoch,

Ute

Kinners, wat is….

…. dat heiss heut hier…. *schwitz* Ist ja so gar nichts für Frau flovimo, neeeee, ich kann den heißen Sommer echt nicht ausstehen…. so feine Temperaturen um 20 Grad, wunderbar, aber über 30 Grad? Neeeee, wirklich nicht…. Aber ich will nicht allzu sehr meckern, gibt es doch so einige Sonnenanbeterinnen unter meinen Lesern… jajaja, sei Euch allen die Hitze gegönnt….

Also, wenn es heiss wird, bin ich lieber drin, trink kühles Nass und überlege so bei halb geschlossenen Rollos, was wir so alles noch anstellen können mit dem Sommer, vorausgesetzt er wird nicht so heiss bleiben…

Da wäre zunächst mein neues Projekt: Die Waldorfpuppe… schon lange überlegt und geliebäugelt mit der Herstellung und um das ein oder andere Puppenkursplakat herumgeschlichen, meist haperts an der Zeit, die nicht vorhanden ist, hat man drei kleine Minimäuse, auch wenn sie schon gar nicht mehr so ganz klein sind… Nicht dass ich ein besonderes Ziel hätte mit der Puppe, also, z.B. zum Geburtstag zu verschenken oder so, nein, es reizt mich einfach nur so (bin halt ganz Mädchen manchmal)… ein kleines Zauberwesen zu erschaffen, ganz selbst genäht, nur mit meinen zwei Händen, etwas Stoff und einer Menge feiner Schafwolle…. mal sehen, wohin mich die Reise führt…

Auf dem Foto zu sehen (work in progress) mein aller erster Versuch, ein kleines Schlamperl zu nähen…. der Kopf noch viel zu weich…..  da muss ich auf alle Fälle noch üben… für´s nächste Schlamperl hab ich schon eine Steigerungsidee…

Nachdem wir nun dem Kindergarten den Rücken gekehrt haben sind wir hier aber nicht ganz untätig gewesen und haben uns der Jahreszeit entsprechend mal ein feines kleines Projekt gesucht: Die Vögel in unserem Garten…. schaut selbst:

Hier seht Ihr unser Lapbook zum Thema…

In einer Landzeitschrift vom Winter haben wir dann auch noch Vogel-Steckbriefe gefunden, ausgeschnitten, laminiert und natürlich auch eingefügt…. kann ich leider nicht zeigen, da sie grad im Kinderzimmer verschollen sind…

Zu diesem Projekt gehört leider auch, daß wir hin und wieder Vögel ganz aus der Nähe betrachten dürfen, allerdings äußerst unfreiwillig…. nämlich immer dann, wenn unser Raubtier Katzentier  einen kleinen Vogel (oder auch einen größeren) mit nach Hause bringt…. vor einigen Wochen war es ein Amselweibchen mit gebrochenem Flügel. Was tut Frau flovimo? Klar doch, ich fahre mit dem Aktionisten und der Amsel im Karton zum Tierarzt, die Katze verpetzen und hoffen, ja, auf was eigentlich? Auf eine Flügelschiene für das arme Tier? Nein, auf dem Weg dorthin wurde mir das Schicksal der Amsel ziemlich klar, aber ich konnte sie nicht der Katze zum Spielen überlassen, nicht wenn mich das arme Tier noch mit um Hilfe suchenden Äuglein anschaut…. so hatte die Amsel einen hoffentlich schnellen und schmerzlosen Tod, ein kleiner Tod für 5.16Euro…. glaubt mir, ich fand´s zum Heulen traurig. Aber so ist das nun mal…. auch das zum Vogelprojekt…. Der Aktionist wollte die nächsten 8 Stunden Vogeltierarzt werden, alle Vögel der Welt retten und gesund pflegen, damit Mama nicht mehr so traurig ist…..(Soweit sind wir hier schon, dass die Kinder die Mutter trösten müssen, denn der Aktionist meinte… die Amsel wird bestimmt als Blume oder so wieder auf die Welt kommen…und das sei doch gar nicht so traurig….) Die räuberische Katze hatte dann erst einmal Stubenarrest und hat bis heut keine Vogel mehr mitgebracht!!!! (Nur noch Mäuse….)

Und sonst so? Bald sind Ferien, der Große ist natürlich wohl auf von der Klassenfahrt wieder nach Hause gekehrt und genießt das lange Aufbleiben und Fußball schauen mit Papa… (noch so was, was ich am Sommer nicht leiden kann… Fußball…. aber das ist ein anderes Thema…. ;-))

Euch noch einen schönen Abend… mit oder ohne Fußball…

Ute