Tschakka, die Waldfee…

… der Herbst ist da….

und wie! Ich liebe den Herbst, hurra, der Herbst ist da! Was macht nun Familie Flovimo im Herbst? Richtig! In den Wald gehen… wie in jeder Jahreszeit! Aber dieses Mal sind wir nicht einfach nur so in den Wald gegangen, dieses Mal gab es einen waschechten Fotowettbewerb! Eine Challenge sozusagen, unsere Aufgabe:

Mache dein bestes Herbstfoto ever!

Jeder hat zwei Foto´s die er einreichen kann und die Familienjury wird mittels des Bohnentopfes ein Gewinnerbild küren, und dieses Bild gibt´s dann für die Wand auf Leinwand.

Gesagt, getan, abgemacht ist abgemacht, drauf gespuckt und los geht´s! Jeder schnappte sich also seinen Fotoapperat (die Zwillinge haben ausrangierte alte Kameras von uns), der große Sohn nahm sein Handy und schon ging´s los… ab in den Wald….

Und jetzt knipsen was das Zeug hält und zwei allerbeste Foto´s auswählen. Seht selbst welche 9 Bilder dabei heraus gekommen sind:

thumb_P1010099_1024

thumb_P1010088_1024

thumb_DSCN1688_1024

thumb_DSCN1675_1024

thumb_DSC00398_1024

thumb_DSC00210_1024

thumb_DSC00164_1024

thumb_DSC00378_1024

20151101_141854

Ich finde alle Bilder einfach fabelhaft, neben diesen 9 Bildern sind natürlich noch viele weitere zum Teil sehr erstaunlich gute Fotos entstanden. Eine Aktion, die wir sicher ganz bald wiederholen werden……

Und nun wollt ihr sicher wissen, was der Bohnentopf ergeben hat? (Jeder hatte 10 rote Bohnen, die als Wertung für die Bilder herhalten mussten, geheime Anzahl in den Topf geworfen und dann pro Bild ausgezäht) Also, das Gewinnerbild ist dieses hier:

thumb_DSC00398_1024

Hurra!

Was macht ihr so im Herbst?

Ute

Advertisements

Hoppala….

… nun ist aus Dienstag doch wieder Donnerstag geworden… ich sag´s ja, Zeitloch oder so was….

Wie ist das eigentlich bei euch so mit dem Loom-Boom? Bisher dachte ich ja, ist nur was für Mädels und hab mich nicht weiter dafür interessiert, doch dem ist absolut nicht so… es ist auch was für Jungs! Jawollo aber auch. Einerseits bin ich froh das eine Aktivität bei uns Einzug gehalten hat, die mich auch mal etwas anspricht, schließlich werkel ich ja auch den ganzen Tag, andererseits hab ich da ein mulmiges Umweltgefühl… so viel Plastikmüll wie grad nur mal eben zum Spaß produziert wird… macht mir ein ziemlich schlechtes Gewissen, hm… ich bin hin und her gerissen, zwischen dem Wunsch der Kinder bei diesem Boom mitmachen zu können und ihnen tätlich eine Moralpredigt zu halten, über die schlechte Umweltbilanz ihres Tuns…..

Nun gut, eine Moralpredigt wird es wohl nicht täglich geben, wenn auch den mahnenden Zeigefinger… nach langem Hin und Her unterstütze ich den Wunsch nach Plastikringen, wenn auch mit schlechtem Gewissen, aber ich sag euch was…. wir hatten selten etwas im Haus, was so viel Freude und Ausdauer mit sich brachte, wie diese kleinen bunten Ringlein….

Der Träumer produziert Armbänder in Großserie, sein Ziel, der Arm muss voll bis zum Ellenbogen….

20140924_193412

Der Aktionist ist der extrovertierte Kettenträger, guffel…

von mega lang, bis ultrakurz alles dabei

von mega lang, bis ultrakurz alles dabei

und was soll ich sagen, ich konnte natürlich auch nicht widerstehen und hab mir auch eins getüddelt, wenn auch mit schlechtem Gewissen….

20140925_112907

Wer ganz umweltverträglich an die Sache heran gehen möchte, findet bei Ringelmiez eine gute Alternative zum Plastik, die leider für uns grad nicht so attraktiv ist, da wir den Knüpfstern schon seit vielen Jahren als Winter-/ Weihnachtsgewerkel nutzen. Spaß macht diese Variante aber auch ungemein, sollte der Druck der Klassengemeinschaft noch nicht so arg sein wie bei uns („Man Mama, alle machen diese Armbänder, die sind soooo cooooollllll“), eine prima Alternative!

Habt noch eine plastikfreie Woche (wir schaffen es in dieser nicht mehr)

Ute

Doodle-Donnerstag….

…. kleine Kritzeleien…. heb ich manchmal auf…..

DSC00158

Seit ich mich erinnern kann, hab ich schon immer und überall gemalt und gekritzelt. In der Schule gern mal, wenn der Unterricht nicht ganz so spannend war, in die Hefte, auf meine Federtasche, auf die Jeans, auf die Schuhe, auf den Tisch, auf meine Schultasche, Hände, Füße, was so da war. Später dann ging es weiter, wenn ich alle kleinen Kritzeleien aufgehoben hätte, könnte ich bestimmt drei Häuser damit tapezieren…. Früher, als es noch keine Handys gab, hab ich ständig beim Telefonieren gekritzelt, den Hörer ans Ohr geklemmt, man war ja lokal gebunden, dann den Block geschnappt und so nach 1,5 Stunden waren so einige Seiten gefüllt.

Was soll ich sagen, ich kritzle immer noch, heute heisst es doodlen, ist aber immer noch das Gleiche… und ihr könnt es euch denken:… in Versammlungen, beim Warten, am Abend auf den Einkaufszettel, auf die Essenliste, in meinen Kalender….. sind doch Hände, Füße und Klamotten eher selten geworden… Tja, und der Apfel fällt nicht weit vom Stamm… der große Sohn hat meinen Hang geerbt… Schulhefte, Arbeitsblätter, die Schreibtischunterlage, tztztz…

Wenn ihr auch kritzelt, dann hinterlasst doch einen Kommentar und macht mit, heut am Doodle-Donnerstag!

Eine kreative Restwoche euch allen!

Ute

Woll´n wir Brote tauschen…. ?

… kennt ihr das noch aus eurer Kindheit? Brot ausgepackt, Augen aufgerissen… dicke Backen gekriegt… Tauschpartner gesucht…. muuuaaahhhhaaaa….

Mein Gruselbrot aus der Schulzeit … (Vorsicht, Zartbesaitet bitte weglesen…) Dunkles Schwarzbrot vom blauen Billigmarkt in Rechteckform, bestrichen mit Magerquark, belegt mit Gurken (ohne Salz)… Kinners….. tut mir leid… so was muss nicht sein.. Schule ist schon hart genug, da muss man nicht noch eine kulinarische Ohrfeige der Mutter in der Tasche finden, die spätestens in der ersten großen Pause nur noch Matsche ist oder schlimmer noch… in der zweiten großen Pause getrocknete Krümel mit Schrumpelgurke, die beiden Aggregatzustände trennen nur 1,5 Stunden…. neeee, wirklich nicht (dazu gab´s meist einen lauwarmen Magerjoghurt mit künstlichem Erdbeergeschmack) neeee noch mal *mirwirdganzschlecht*…. Bereits damals hab ich mir geschworen… niemals Schwarzbrot mit Quark und Gurke für meine Kinder !… und was soll ich sagen… das hab ich locker durchgehalten… jepp! Einen Tauschpartner für´s Brot hab ich übrigens NIE gefunden…… wen wundert´s…..

Unsere Dosen sehen jeden Tag anders aus. Der eine mag dies lieber, der andere das… Ich bemühe mich, immer was gesundes, was ungesundes (!) und noch mal was gesundes hinein zu tun… dann tun sich die Kids mit den gesunden Sachen nicht ganz so schwer… und der große Sohn läßt meist die Schoki übrig…. bei den anderen zweien ist die Trefferwahrscheinlichkeit, dass was Gesundes übrig bleibt wesentlich höher 😉

20140312_072715

Und da ich ja weiss, dass viele Mütter da draussen überlegen, was geb ich meinem Kinde mit, hier mal einige unserer Dosen, zugegeben, es gibt dramatischere… aber so ist das Leben, zumindest bei uns….

ABM_1409904443

Der große Sohn hat immer etwas Geld in der Tasche für die Cafeteria und die Kleien bekommen mal ein reines Obstmus oder eine Schoko-Milch mit. Hier ist es üblich, in den Schulen subventionierte Milch unter die Kinder zu bringen, was ich aber als tägliche Milchmenge zu viel finde… hin und wieder nörgeln sie aber schon mal und so gibt´s dann was aus dem Bioladen mit….

Für die Kleinen bastle ich auch gern Brote, die ich mit Plätzchenausstechern aussteche oder das Gemüse zu Sternen zaubere… Vom Cracker bis zum Muffin war schon alles in den Boxen. Meist lassen sich die Kinder überraschen… wenn´s klappert (Schokostückchen) freuen sie sich besonders…. der eine schaut gleich hinein, der andere wartet bis zur Schule… selten gibt es Beschwerden, hin und wieder ist es zu viel/ zu wenig…. jeder Tag ist anders… Ich mag es ….

Manchmal wenn ich weiss, es wird morgens eng, da bereite ich die Dosen auch schon am Abend vor…. mit kleinen Schildchen versehen, damit es am Morgen ganz schnell geht und jedes Kind die richtige Dose bekommt…

20140211_221142

Schulbrote vorbereiten…. JA…..

Euch einen überraschende Dosenzeit

Ute

Sonntagsfreude…

…. Schlafanzughosen… und ein genialer Hosen- Schnitt….

ABM_1408300244

Hier ist der Herbst schon ganz leicht zu spüren, die Nächte werden kälter und die ersten Blätter fallen von den Bäumen, Äpfel kullern im Garten herum und es weht steter kühler Wind… der Blick in den Kleiderschrank zeigt deutlich… alle Schlafanzüge der Kinder sind zu klein… und überhaupt, wer trägt schon noch richtige Schlafanzüge mit fast 9 und in der dritten Klasse? Also an die Maschine gesetzt und drauflos genäht. Dabei habe ich festgestellt, dass dieser Schnitt wirklich so simpel wie genial ist, einmal zugeschnitten, ist die Hose in sagen wir mal… 15-20 Minuten fertig genäht, das ist nicht nur genial, sondern  revolutionär! Wieviele Schlafanzughosen könnte man da an nur einem Tag nähen… für Großfamilien ideal, leider gibt es den Schnitt nur bis Größe 134, der ist aber gut bemessen und wird wohl auch noch in 140 passen, ich habe den Schnitt gekürzt um eine 3/4 Länge zu haben, beim Aktionisten hat´s geklappt, der Träumer ist aber kleiner, na, dann hält die Hose halt länger… die Beine haben eine lässig, coole Weite und sind z.B. in Cord auch ideal für Draussen, vielleicht noch mit einem kleinen Beinbündchen… hach … ich bin im Hosenfieber…. Die grüne mit den Pilzen ist übrigens für den Träumer und die mit den Vögelchen für den Aktionisten…

Hurra, meine spezielle Sonntagsfreude heute mit euch geteilt. Mehr Sonntagsfreuden, wie an jedem Sonntag bei der lieben Maria.

Einen guten Start in die Woche wünscht

Ute

Plottermania….

… auch wir sind ihr verfallen…

In den Osterferien lief uns gaaaannnnzzz zufällig ein Plotter über den Weg, der war heimatlos und schaute gar traurig aus der Wäsche… selbstverständlich boten wir ihm Kost und Logie, ist doch klar, das Haus Flovimo weiss schließlich, was sich gehört…. seit her wohnt der Plotter hier mietfrei und arbeitet gar fleissig für uns….

Seht mal, was der alles Schönes kann…

Adler für den Aktionisten...

Adler für den Aktionisten…

Fuchs für den Träumer....

Fuchs für den Träumer….

…wir haben schon Unterhemdchen und große T-Shirts beplottert…. und haben noch tausend andere Ideen…. und Papier kann der natürlich auch und überhaupt, so ein netter kleiner Untermieter… wer Lust auf mehr Kreativität hat, schaut mal hier entlang …

Euch noch eine plotterige Woche

Ute