Rohkost-Experiment…

…. Tag 7 und Fazit…..

Tag sieben war ja nun ein Sonntag. Sonntage in unserer Familie sind meist gemütlich und gesellig. Recht schlecht für eine Diät…. Aber ich war standhaft, obwohl der Duft der Brötchen mich hat fast schwach werden lassen… Nein ich bin wirklich nicht umgefallen… bis auf ein paar Kartoffeln, die ich mir zum Mittag aus dem Gratin der Familie fischte… und mir den Kommentar des Aktionisten einbrachte:“Achtung, Schwabbelbauch ausfahren!“ *lach*

Also, was gab´s nun Sonntag zu essen bei Frau Flovimo?

1 großes Glas frisch gepresster Gemüsesaft aus: Spinat, Gurke, Sellerie und Apfel (sehr grün und sehr schmackhaft),

1 kleiner Kaffee,

1/2 Avocado mit Kräutersalz,

1 Mandarine,

2 Energiebällchen,

1 kleiner Kaffee,

4 Salat-Wraps mit Sonnenblumenkernfüllung,

1 großes Glas Wasser,

2 große Gläser frisch gepresster Orangensaft,

40g Gemüsechips (ähäm).

Scheint mir rückblickend etwas wenig zu sein… hm… wie das so ist mit der Erinnerung, wenn man nicht sofort alles aufschreibt… aber da wir vorgestern ausgiebig den Entsafter getestet haben, der jetzt doch bleiben darf, kann es sein, dass ich mehr getrunken als gegessen habe… Nun gut…. die Gemüsechips überlesen wir mal geflissentlich….

Fazit:

Der Einstieg in die Woche ist mir nicht ganz leicht gefallen, ich geb es zu. Allerdings war ich sehr neugierig, wie es mir so gehen würde und ich muss sagen, es ging mir erstaunlich gut. Die müden Momente die Anfang der Woche noch da waren und mich ja schon seit langem begleiten, sind weg… echt, keine Durchhänger mehr am Tag. Ich bin morgens, mittags und abends super fit. Den Kaffee trinke ich nur noch aus Gewohnheit und sicherheitshalber, aber ich glaube, den könnt ich wirklich weg lassen und durch Tee oder anderes ersetzen.

In den ersten Tagen war mir kalt. Echt, richtig kalt zum Teil… auch das hat sich gegeben. Mir ist seltener kalt aber ich fühle mich besser temperiert als vorher, da mir vorher immer heiss war. Jetzt kann ich mich jahreszeitlich angepasst kleiden und auch mal einen Pulli überziehen, ich bin sonst hier immer die einzige im T-Shirt gewesen 😉

Meine Laune hat sich im laufe der Zeit auch verbessert. Ich bin aktiver und fühle mich innerlich aufgeräumter… was sich auch nach Außen auswirkt, denn in der Woche ist so der ein oder andere Küchenschrank ausgemistet worden, holla!

Lieblingsspeise der Woche: Energiebällchen… hab schon wieder neue gemacht, so lecker!

20140119_173913

Und jetzt das Beste zum Schluss: Abnahme: Trommelwirbel…. raaatttaataaataaaa…….. 2,6kg…… Yippiiieeeee…

Ich sag euch was…. diese Woche hat mir so viel Spaß gemacht, ich hab so viel Neues ausprobiert und es geht mir soviel besser…. ich mach weiter!!!!! Diese Art der Ernährung scheint für mich grad gut zu sein, wobei ich heute Mittag mal wieder etwas gedünstetes Gemüse essen werde, denn hier ist es über Nacht super kalt und ungemütlich geworden, da ist mir nach was Warmen…. Ich werde weitermachen und versuchen so gut es geht rohköstlich zu leben, vegan fand ich jetzt auch nicht schlimm, also auch weiter vegan, wenn es geht… Ich bin ganz gespannt, wohin die Reise mich noch führt und vor allem, wie lange sie dauern wird…

Euch eine schöne Woche

Ute

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rohkost-Experiment…

  1. Schön, dass es dir so gut damit geht und danke für deine Erfahrungsberichte! Die Energiebällchen schauen so gut aus, dass ich grad am liebsten eins hätte… 😉
    Alles Liebe, Katharina

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.