Kaum zu glauben…

… aber das Übel geht weiter…. es packt uns am Schopf und schüttelt schon wieder ganz kräftig…

Gestern noch habe ich gedacht:… ach, ist das schön, die Kinder sind über die Ferien gesundet, der Kurzurlaub hat ihnen gut getan, jetzt kommt das Frühjahr, es wird wärmer, Ende der Krankheitswelle… Hab ich echt gedacht, ehrlich und war ganz entzückt…. über meine Gedanken….

Da hat mir aber das Universum ganz gehörig in die Suppe gespuckt, schönen Dank auch… verdammte Hacke… das gibt´s doch nicht, schon wieder ein Kind mit fiesen Halsbakterien und Antibiotika zu Hause… ne, echt jetzt mal, ich finde, jetzt ist mal so langsam Schluss mit dem Unsinn… können diese Krankheiten nicht mal dorthin, wo der Pfeffer wächst? Vorausgesetzt, da gibt es denn nun wirklich keine Menschenseele mehr, die sie dann ärgern könnten…. klar, gelle?

Habe jetzt mit der Ärztin schon mal über eine Konstitutionsbehandlung gesprochen… so kann es ja nicht weitergehen.

Den Kranken haben wir nun isoliert in der Hoffnung, die anderen gesund zu behalten… naja… mal sehen…

Werd auf alle Fälle Bärlauch horten, denn wie heisst es doch so schön im Volksmund: „Bärlauch im Mai, für´s Jahr keine Arzenei!“

In diesem Sinne, bleibt schön gesund

Ute

Advertisements

3 Kommentare zu “Kaum zu glauben…

  1. Einen Smoothie zu machen ist auch eine super Idee. Merk ich mir. Ich mag auch nix essen, wenn ich krank bin.
    Meine Kleine hab ich nun auch noch angesteckt. Bei Babys find ich es besonders schlimm, weil man nicht wirklich was machen kann, wenn sie krank sind.
    Liebe Grüße, Susanne

  2. Mir geht es ähnlich. Die Sonne ist da und mit ihr wieder so eine richtig blöde Erkältung. Das liegt wohl am langen Winter. Ich versuche meinen Körper jetzt zu stärken mit Holunderbeerensaft, mehr Bewegung und mehr Schlaf/Entspannung.Aber da kann man bestimmt noch mehr machen…
    Wenn meine Kinder krank sind gebe ich ihnen Honig zum Lutschen ( nur der Großen) und achte darauf, dass sie richtig viel trinken. Das brachte bisher immer schon viel. Auch gut ist der Tipp einer Freundin, eine Mullwindel nass machen und im Winter über die warme Heizung legen, super auch mit Eukalyptusöl. Ich hoffe, deinem Sohn geht es ganz schnell wieder besser. Liebe Grüße

    • Vielen Dank für die Genesungswünsche… Wir haben heut schon Quarkwickel gemacht und Smoothie ging auch ganz gut, klar mit Honig 🙂 Da Essen keine Option war, hab ich in den Smoothie Avocado und Nüsse gegeben, einfach ein bisschen mehr Power… Mal sehen wie es morgen wird…
      LG Ute

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.