Gemüsechips….

…. jajaja, kaum die Diät begonnen, schon an Chips denken… aber nein… nur getrocknete Gemüsechips… denn ich liebe Kartoffelchips und die sind ja ein absolutes Nö-gö…. nein wirklich nicht, böse Chips… also los….

Gemüse geschnibbelt und geribbelt und getrocknet und probiert… muuuaaahhhh, geht gar nicht… viel zu labberig…. mal sehen….

IMG_1248

das wird noch etwas Experimentieren brauchen, damit die perfekt werden….

Ich hatte übrigens Wurzelpetersilie und Karotten… was auf alle Fälle anzumerken ist: niemals die Gemüse zusammen auf das Blech legen…. denn die Trockenzeiten sind unterschiedlich… die Wurzelpetersilie war schon ganz gut dunkel und die Karotten noch wabbelig weich…. tztztztz…

Falls jemand einen guten Tip hat, immer her damit….

Gewerkelt heut auch eine Winzigkeit…

IMG_1249

so unperfekt… und doch soooo schööönnn…

Habt noch einen schönen Abend

Ute

Advertisements

3 Kommentare zu “Gemüsechips….

  1. Labberige Mischgemüse-Chips? Da habe ich zwar keinen Verbesserungsvorschlag, aber versuchs doch mal mit selbst“verfeinerten“ Mandeln.
    Für die etwas schärfere Variante benötigst Du
    2 EL grobes Meersalz,
    1/2 EL Paprikapulver scharf (edelsüß geht natürlich auch…dann sind die Mandeln nicht ganz so scharf),
    500 gr Mandeln (weniger geht natürlich auch),
    evtl. 1-2 EL Olivenöl.

    Für die weihnachtliche Variante hatte ich folgende Zutaten:
    brauner Rohrzucker,
    Weihnachtsgewürze (ich hab ´n Indian-Chai-Gewürz, welches gut dazu passt),
    Zimt
    und auch wieder Mandeln.

    Und nun zum Mandelverfeinerungsprozess:
    Wenn Du keine geschälten Mandeln hast, Mandeln im Topf mit gekochtem Wasser übergießen und einige Minuten ziehen lassen, bis sich die Haut sichtbar löst. Wasser abgießen, Mandeln trocken tupfen und mit den Fingern aus der Haut herausdrücken, mit Küchenpapier trocknen.
    Geschälte Mandeln auf einem mit Backpapier belegten Backblech verteilen und im vorgeheizten Backhofen bei ca. 200°C acht bis zehn Minuten rösten, dabei mehrmals wenden.
    Während die Mandeln im Ofen vor sich hin rösten, Salz und Paprikapulver (bei der süßen Variante: Rohrzucker, Zimt, Weihnachtsgewürze) im Mörser zu feinem Pulver zerstößen.
    Wenn die Mandeln leicht Farbe bekommen haben, nimm sie aus dem Ofen, fülle sie in eine feuerfeste Form und llten sie nicht „fettig“ genug sein, beträufel sie ein bisschen mit Olivenöl und rühre sie gut durch. Dann gibst Du die Würzmischung über die Mandeln und mischst sie gründlich.
    Nun noch abkühlen lassen und z.B. in Apothekergläser abfüllen.

    Viel Spaß beim Ausprobieren!

    PS: Nüsse passen auch zu Deiner Diät und sindgut für die grauen Zellen. 😉

    • Wow… das ist ja mal ein Kommentar… vielen Dank auch für den super Tip… werd ich doch gleich in der nächsten Woche einmal ausprobieren… hört sich yammy an….

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.