Heut hab ich Zeit….

…. mal wieder etwas länger zu schwallen….

Ich wollt euch ja noch berichten, wie es hier in den letzten Wochen so war… in den Ferien, die viel zu schnell verflogen… wenn ich ehrlich bin, freu ich mich anscheinend mehr auf die Ferien als die Kinder… merkwürdig… Wie schon erwähnt, war die erste Ferienwoche vollgestopft mit Aktivitäten, wie z.B. Bowling, Kürbisausstellung, Geocaching, Essen gehen, schwedisches Möbelhaus, Bogenschießplatz suchen und finden, etc… alles, was der Aktionist und wir in der zweiten Woche halt nicht mehr machen konnten, wg. Bettruhe….

In der ersten Woche lag auch noch der Geburtstag des Großen, den wir allerdings erst am Freitag nachfeiern werden, da einige Gäste zu verschiedenen Zeiten verreist waren…. aber mit 12 Jahren sieht man so was gelassen und freut sich halt auf eine spätere Feier… ich sag nur: Übernachtungsparty…. jajaja…. mal sehen….

Vor der OP musste natürlich ein Glücks-Seelentrösterchen her… der Sohn wünschte…. ein Wildschwein… naja, die Ähnlichkeit mit einem Elefanten ist rein zufällig und auch nicht gewollt 😉

In der Liege-Woche hatte ich doch auch noch etwas Zeit zu nähen, nein im Ernst, eigentlich hab ich nie soooo viel Zeit, denn der Vorsatz: Fernsehen bis die Augen glühen wurde in die Tat umgesetzt und da ich nicht so gern platt vor der Glotze hänge, bin ich morgens schnell durch´s Haus gefegt um mich dann mit Hingabe der Fee zu widmen. Selbstverständlich immer auf dem Sprung dem Patienten etwas zum Trinken zu reichen, ihn auf´s Klo zu begleiten, Schmankerl zu kredenzen und sonstige Bespaßungen parat zu haben….jajaja… aber der Atkionist wäre nicht er selbst, wenn er nicht schon wieder 24 Stunden nach der Bauch-Op Flausen im Kopp hätte und mit einer feinen Bastelidee daher kam, die selbstverständlich (denn hier ist der Patient noch König) sofort mit ihm und seinen Untertanen umgesetzt wurde… wir gehen schließlich auch auf Halloween zu, da ist keine Zeit zu verlieren ….

Heraus kam dieses putzige Fledermaus-Vampir-Klorollen-Etwas… ähäm, wahrscheinlich inspiriert vom Film: „Der kleine Vampir“ *g*

Aber ich schweife ab, wollte ich nicht grad noch von meinen Näharbeiten berichten? Ja, zugegeben, sooo viel war es nun doch nicht, gefühlt aber schon…. denn heraus kamen einige Tatüta´s und ein (durch ein zufälliges Gespräch entstandener) Loop-Schal… und wenn man Zwillinge hat, dann natürlich nicht nur einer, sondern zwei, logisch, gelle?

Ich bin ganz begeistert vom Schal nähen, hier einer mit Pilzen und einer mit Sternen…. beide sind so groß, dass sie halsnah, zweimal umgewunden werden können… allerdings noch mit zweimal Baumwolle, da es hier bisher noch nicht so richtig kalt war, werde wohl noch mehr nähen, mit Fleece und schön kuschelig, vielleicht ohne rumschlingen, nur zum reinschlupfen, mal sehen….

und dann kam mir nach dem Besuch beim großen Schweden noch diese Idee….

Und noch einmal mit Licht aus….

nein, nicht der Stoff ist vom Schweden, sondern die Lampe…. 😉

So, jetzt werd ich mich mal gemütlich zurücklehnen und vielleicht noch das ein oder andere Teilchen zuschneiden, denn morgen ist ein neuer Tag, der jetzt zwar nicht mehr mit Fernsehen, dafür aber immer noch gemütlich und langsam angegangen wird, der Aktionist darf nämlich noch nicht in die Schule gehen…. jajaja….

Habt noch einen schönen Abend,

Eure Ute

 

 

Advertisements