Lebenszeichen…

langsam geht es weiter… aus weiss wurde also grün, grün ist schön und grün beruhigt, mich zumindest… das ist manchmal nötig. Ja. Ehrlich. Leider hab ich noch nicht rausbekommen, wie ich die ganzen (gefühlten Millionen) Funktionen hier bediene, es geht im Schneckentempo voran, wie ihr seht, seht ihr nichts, denn auch die Fotos geben mir noch Rätsel auf. Aber wird schon, beruhige ich mich zumindest selbst, wäre ja gelacht, Billionen andere bloggen schließlich auch…

Aber vielleicht erzähl ich Euch mal von meinem guten Vorsatz fürs Neue Jahr. In diesem Jahr hab ich nämlich einen, sonst ja nicht, aber dieses Jahr schon: die Familie und mich gesünder, frischer und vor allem grüner zu ernähren. Das bedeutet mehr Bio und mehr Markttage nutzen. Die Frage ist für mich: ist das wirklich so viel teurer und aufwendiger? Die Bilanz der ersten Wochen ist: zwei mal auf dem Markt gewesen, drei Brote gebacken, einmal im Biosupermarkt und das wichtigste, jeden Abend der Familie einen Obst-und Gemüseteller serviert, der tatsächlich gegessen wurde. Naja, das meiste zumindest, denn die Möhren muss ich nach wie vor alleine knabbern, meist liegen sie allein und traurig auf der großen leer gefutterten Platte und piepsen so vor sich hin: keiner mag uns, keiner isst uns… tja, wer bekommt da kein Mitleid… aber Möhren haben ja kaum Kalorien und ich mag sie wirklich gern. Mal sehen wie lange es dauert, bis der Rest der Familie sich an das rohe Rübchen traut. Und das beste ist, ich habe das Gefühl (vielleicht sollte ich mal so was wie ein Haushaltsbuch führen), wir haben nicht mehr Geld ausgegeben. Aber das muss ich mal wirklich genau unter die Lupe nehmen.

Neben dem Vorsatz gesünderes Essen, gibt es noch einen zweiten für mich: mehr Nachhaltigkeit und need what you have…. sprich: weniger Konsum. Bilanz: keinen neuen Tee gekauft, weil noch viele kleine Portionen übrig sind, im Lieblings-Schnickschnackladen beim shoppen mit der besten Freundin allem Schnickschnack widerstanden, vor allem der Wolle ;-)…. ja, ich versuche an mir zu arbeiten…

Ansonsten wir dieses Jahr bei uns geprägt sein durch Schule, Schule und noch mal Schule. Die Zwillies kommen in die erste Klasse, der Große muss sich entscheiden wie es weitergehen soll… Die Schwerpunkte sind also gesetzt, der Rest wird sich zeigen…

Einen schönen Abend und viel Gemüse auf dem Teller wünscht Euch
Ute

Advertisements